Schließen

Zumthor Pavillon

Architektur

Zumthor Pavillon

Ein inspirierender Ausstellungsraum für exklusives Raumdesign von Wohlgenannt wohnfühlen in Raum und Textil. Als Kernstück des Objektes dient der „Klangkörper Schweizer Pavillon - Versorgungseinheit A“ der EXPO 2000 in Hannover. Der kubische Schauraum mit Büro-, Veranstaltungs- und Lagerräumlichkeiten ist markanter Orientierungspunkt in der Stadt Dornbirn.

Gekonnt in Szene gesetzt von den beiden Architekten Peter Zumthor und Wolfgang Ritsch.

„Architektur bedeutet für mich ganzheitliches Bauen. Es geht um Vernetzung und Verwebung kultureller, ökonomischer und ökologischer Verantwortung. Es geht um Nachhaltigkeit.“

Wolfgang Ritsch

Peter Zumthor

1943 in Basel als Sohn eines Schreinermeisters geboren wurde Peter Zumthor für sein Lebenswerk u. a. mit dem internationalen Pritzker-Architektur-Preis ausgezeichnet. International bekannt mit seinen Ausstellungen, Publikationen und Gastprofessuren. Neben dem Kunsthaus Bregenz, dem Werkraum Bregenzerwald, der Therme Vals oder dem Serpentine Gallery Pavilion in London, zeichnete sich der angesehene Architekt maßgeblich verantwortlich für den Kern des Zumthor Pavillons in Dornbirn.

Wolfgang Ritsch

Der 1956 in Dornbirn geborene und ausgebildete Tischlermeister Wolfgang Ritsch hat den Zumthor Pavillon als Schauraum für Wohlgenannt Raum & Textil umgesetzt. Er hat neben diesem Büro- und Ausstellungsgebäude u. a. das Omicron – Development Center in Klaus, die Feuerwehr Dornbirn, das Pfarrhaus St. Georg in Lauterach, das Schützenhaus in Lustenau oder das Hafengebäude in Bregenz geplant. Seit 1983 mit seinem selbstorganisierten Architekturbüro WOLFGANG RITSCH ARCHITEKTEN bekannt.